Skip links

Neues vom kleinen Klugschiebler: Haben Sie gewusst, dass..?

Haben Sie gewusst, dass…

…ihre Kompressionsstrümpfe meist gar nicht Schuld sind an trockenen und juckenden Beinen?

Viele Kompressionsstrumpf- Träger kennen das: Kaum sind die Kompressionsstrümpfe angezogen, macht sich die Haut durch ein lästiges Jucken bemerkbar und spätestens, wenn die schweißtreibenden Begleiter am Abend ausgezogen werden können, rieseln die kleinen Schüppchen aus ihnen heraus, während die Haut oft völlig ausgetrocknet um Hilfe schreit.

Nicht selten finden unsere Kunden dann den Weg zurück zu uns. Die Vermutung einer Unverträglichkeit gegenüber den Strümpfen macht sich breit. Oder gar eine Allergie? Doch warum ist es so, dass Kompressionsstrumpf- Träger oft darunter zu leiden haben?

Ist die Blutzirkulation z.B. durch eine Erkrankung des Venensystems oder ein Lipödem gestört, wird die Haut nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt. Darüber hinaus wird das Gewebe durch Wassereinlagerungen (Ödeme) zusätzlich belastet und beginnt zu spannen. Dem Körper fehlen dadurch die Möglichkeiten, einen ausreichenden Flüssigkeitsfilm auf der Haut zu bilden und diesen auch bestehend zu halten. Die natürlichen, körpereigenen Lipide (Fette) können sie nun nicht mehr „zusammen halten“, sodass sich einzelne Partikel lösen. Das Resultat sind kleine, weiße Abschuppungen, die meist dann zum Vorschein kommen, wenn man die Strümpfe abends auszieht. Da die Haut nun keine intakte Schutzbarriere mehr besitzt, können Keime und andere Krankheitserreger ungehindert eindringen. Diese führen zwar nicht zwangsläufig zu einer Entzündung, einem Ausschlag oder Rötungen, in den meisten Fällen verursachen sie jedoch dies, was uns eine Unverträglichkeit der Kompressionsstrümpfe vermuten lässt: Es juckt!

Nun liegt es an Ihnen, Ihren Körper zu unterstützen und zu pflegen. Abends sollten die Beine durch eine Lipid- haltige Creme mit einem Anteil an Urea gepflegt und die Trockenheit somit ausgeglichen werden. Im Idealfall täglich und vor allem nicht erst, wenn die Schuppen bereits entstanden sind. Morgens empfiehlt sich hingegen eine belebende Creme auf Menthol- Basis sowie natürlichen Extrakten aus Weinlaub, Rosskastanie und Arnika, die die Durchblutung fördern.

Wie so oft ist aber auch hier das oberste Gebot: Viel trinken, besonders im Sommer, denn ohne ausreichend Flüssigkeit kann auch ihre Haut nicht leben.

Gerne können Sie uns in einer unserer Filialen besuchen. Wir helfen Ihnen aus den zahlreichen Pflegeprodukten die perfekte Hautcreme für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Unsere Filiale in Mürwik, hat vom 03.06. bis zum 07.06.2024 aufgrund von Urlaub geschlossen. Am 10.06.2024 sind wir wieder für Sie wie gewohnt da.